Andor Andrási

kam 1933 als mittleres Kind eines jüdischen Vaters und einer christlichen Mutter auf die Welt. Der Vater wurde 1942 zum Arbeitsdienst eingezogen und ist an der Don-Kurve, an der Russischen Front ums Leben gekommen. Die an Multipler Sklerose leidende Mutter musste nun alleine ihre drei Kinder und die Großmutter versorgen, und sah sich gezwungen im November 1945, den 12-jährigen Andor und den 3-jährigen Peti, in das PAX Kinderheim zu geben. Edit, Andors große Schwester blieb zu Hause, um der Mutter zu helfen. Andor erinnert sich gerne an die Zeit im Heim: an den Bau des Fußballfeldes im Garten, die Gaudiopolis – Sitzungen im großen Speisesaal, an Abenteuer und Bubenstreiche, an die gemeinsamen Sommer am Balaton. 1949 mußte Andor nach Hause zurück, weil seine Mutter im Sterben lag. Nach ihrem Tod waren die  drei Geschwister auf sich alleine gestellt. Andor übernahm später für Peti das Sorgerecht. Andor studierte Chemie in Budapest. Sein Diplom fiel in die Stürmische Zeiten der ´56 Revolution, für die er sich tatkräftig engagierte. 1960 begann er im Bereich der Entwicklung des Strahlenschutzes zu arbeiten, wo er auch heute noch beratend tätig ist. Er heiratete 1961 Márta, mit der er zwei Kinder hat. Andor ist Gründungsmitglied der „Gábor Sztehlo Foundation“, für die er sich bis heute leidenschaftlich engagiert. Andor ist ein wahrer „Gaudiopolis-Netzwerker“, der uns mit seinem Wissen und Kontakten sehr geholfen hat. Er lebt mit seiner Familie in Budapest.

Ich war wirklich sehr glücklich dort. Diese vier Jahre waren eine sehr gute Zeit für mich. Ich habe sehr viel über mich und für das Leben gelernt. Eine Art Grundeinstellung und Sicht auf die Dinge. Ich bin zu der sozialen geselligen Person geworden, die ich heute bin.

Andorüber Gaudiopolis

Fotos: Daniel Wolf / danielwolf.photography

ZeitzeugInnen

ZeitzeugInnen

Lászlo Kevehazi

Lászlo Kevehazi wurde 1928 in Budapest geboren. Er stammt aus einer Pastorenfamilie und wollte zunächst…
ZeitzeugInnen

Viktoria Főző

Wurde 1931 in Budapest geboren. Ihr Vater war Journalist und Theaterkritiker, die Mutter leitete das…
ZeitzeugInnen

David Peleg

David Peleg wurde 1931 als Tamás Perlusz in Budapest geboren. Seine Eltern wurden 1944 deportiert,…
ZeitzeugInnen
Nóra Elöd
ZeitzeugInnen
Béla Jancsó
ZeitzeugInnen
Greta Elbogen
ZeitzeugInnen
Andor Andrási
ZeitzeugInnen
András Gröbler
ZeitzeugInnen
István Magyary-Kossa